25 Jahre: 1991 - 2016
25 Jahre: 1991 - 2016

Wir über uns

Jubileum 25 Jahre Diabetiker-Initiative Siegerland

Karl-Ludwig Schürmann / Alfred Fröhlich / Holger Pommert / Rolf Jung / Wolfgang Schönian / Joachim Dicker / Eberhard Stolz

(Gründungsmitglied)     (Aktuelle Führung)   (Webmaster)     (                     Gründungsmitglieder                      )  (Aktuelle Vertr.)

Es begann damit, dass Dr. Tillmann Stahl, Internist im Bethesda-Krankenhaus Freudenberg, die von ihm betreuten Typ 1-Diabetiker(innen) mit der neuentwickelten Insulinpumpen-Therapie vertraut machte. Dazu lädt er sie einmal im Monat zu einem „Diabetiker-Stammtisch“ in den Gasthof Moritz in Freudenberg ein, zu Beratungen und Kontrollen.

Gleichzeitig hat sich in der DRK-Kinderklinik Siegen eine „Elterninitiative für diabetische Kinder“ gegründet.

 

Nach dem frühen Tod von Dr. Stahl (1988) wird der Stammtisch zunächst vom Diabetes-Team des Bethesda-Krankenhauses weitergeführt.

 

1991 gründen Mitglieder des Diabetiker-Stammtisches und der Elterninitiative die „Diabetiker-Initiative Freudenberg“, die sich fortan monatlich im Gasthof „Lohmühle“ in Freudenberg trifft. Als Selbsthilfegruppe schließt die Initiative sich dem DDB (Deutscher Diabetiker-Bund) an und bildet mit den durch die Initiative gegründeten Selbsthilfegruppen in der Kinderklinik, Bad Berleburg, Erndtebrück, Finnentrop, Kredenbach und Olpe den Bezirksverband Siegerland. Der Bezirksverband richtet 1995 den Landes-Diabetiker-Tag in der Siegerlandhalle aus.

 

Nach dem Austritt aus dem DDB (2004) formiert sich die Diabetiker-Initiative Freudenberg neu. Die anderen Selbsthilfegruppen im ehem. Bezirksverband lösen sich auf oder verselbständigen sich.

 

2008 reicht der Platz in der „Lohmühle“ nicht mehr aus. Die Gruppe findet ein neues Domizil im Siegerlandzimmer der Siegerlandhalle und nennt sich um in „Diabetiker-Initiative Siegerland“.

 

Die Diabetiker-Initiative Siegerland versucht, durch fachkompetente Referate, Veranstaltungen und Publikationen allen Diabetiker/innen Typ I + II (insulin- und tablettentherapiert) und Insulinpumpenträger/innen, sowie deren Angehörigen und Pflegeberufen auf medizinischem, psychosozialem und ernährungswissenschaftlichem Gebiet Hilfestellung zu bieten. Programmflyer dazu liegen in vielen Apotheken und Arztpraxen aus.

 

Unsere Selbsthilfegruppe finanziert sich durch Spenden und die Gemeinschaftsförderung der Krankenkassen nach

§ 20c SGB V.

 

 

 

Treffpunkt ist an jedem 4. Donnerstag im Monat - 19.30 Uhr

Siegerlandzimmer in der Siegerlandhalle

Koblenzer Straße 151, Siegen, Eingang -H- (von hinten)

 

 

 

 

Bankverbindung der Diabetiker-Initiative Siegerland:

Sparkasse Siegen - IBAN: DE43 4605 0001 0004 1478 23 - BIC: WELADED1SIE -

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) 2015 - 2019 by DIABETIKER-INITIATIVE-SIEGERLAND